K.K. Oecher Storm

               K.K. Oecher Storm


Unser Freund, Kamerad, Vorbild, Störmer, Generalmajor und Ehrenoffizier

19225169 10158871542335298 7907427486423894856 N

JOHANN "HANS" GUSTAV BUCHKREMERhat uns am Wochenende im Alter von nur 70 Jahren leider verlassen.Sein Tod kommt für alle plötzlich und unerwartet.Im Jahr 1985 trat er dem K.K.Oecher Storm 1881 bei und hätte somit im kommenden Jahr sein 33-Jähriges Jubiläum feiern können. Über viele Jahre war er Zeugmeister des Korps und hat unsere heutige Uniform maßgeblich beeinflusst. Anschließend wurde er bis zum Jahr 2010 Berittoffizier des Korps. Im selben Jahr durften wir Hans zum Ehrenoffizier des Korps ernennen. Auch als Ehrenoffizier hielt er den Uniformierten die Treue und wir durften Ihn bei nahezu jeder Ausfahrt und Auftritt in unseren Reihen wissen. Wie kaum ein anderer galt Hans uns allen mit seinem Zwirbelbart, seinem Stil und der immer perfekten Uniform als Vorbild des perfekt gekleideten Störmers und Gentleman. Wir können Ihm nur dankbar sein für all das was er in diesen 32 Jahren für sein und unser Traditionskorps geleistet hat. Nun wird er mit Franz Schillings, Willy Leymann und Jürgen Wegner über uns alle wachen.Unsere Gedanken sind bei Ihm und seinen Angehörigen.Voraussichtlich wird die Beerdigung am 03.07. auf dem Friedhof Hüls stattfinden. Info folgt.


Laurensberger Pokal geht vom Storm nach Horbach

19105875 10158841609010298 1952747021538724661 N

Bei strahlendem Sonnenschein, gefühlten 39 Grad und bestem Schützenfestwetter trafen sich am letzten Samstag bei der Schützenbruderschaft St. Laurentius von 1602 die Karnevalisten von den Horbacher Freunden, der Prinzengarde - Koe Jonge, der KG Vaalserquartier und des Oecher Storm zum Vogelschuss. Seit vielen Jahren treffen sich die Vereine Anfang Juni zum Schützenfest. In fröhlicher Runde tauscht man sich aus und erzählt von der letzten Session und den Planungen schon für die nächste Session. Nach 322 Schuss war es dann endlich soweit. Erst schoss Jürgen Rüttgers von den St. Laurentius Schützen den Vogel reif. Der nächste Schütze war Rigo Kaymer von der KG Horbacher Freunde und mit einem gezielten Schuss holte er den Vogel herunter. Noch im letzten Jahr war Manne Schopp vom Oecher Storm derjenige der den Vogel abschoss und den Pokal holte. Somit hatten die Störmer die Ehre den Pokal mit nach Horbach zu geben.Ein weiteres Zeichen der Freundschaft der teilnehmenden Vereine ergab sich, als die beiden Kommandanten Andreas Fleu von der Prinzengarde Richterich und Bernd Schaefer vom Oecher Storm zwei Bierdeckel unterschrieben. Auf den Bierdeckeln waren die Aufnahmeanträge zur Inaktiven Mitgliedschaft der jeweiligen anderen Vereine notiert. Schon in der Session waren der Hauptzahlmeister Marvin Maus vom Storm den Koe Jonge beigetreten und unter anderem der Vizepräsident Daniel Gottschalk von den Koe Jonge dem Storm beigetreten. „Es geht nichts über den interkulturellen Austausch der Oecher Karnevalsvereine“ so schmunzelnd Storm Kommandant Bernd Schaefer.


Inga Dahlen wechselt zu Prinzengarde

18622592 10158745262600298 3084612384008638979 N

...heute in den Aachener Nachrichten ein Artikel von Nina KrüsmannWir freuen uns, dass Inga so gut bei unseren Freunden von der Prinzengarde aufgenommen wurde. Besonders freuen wir natürlich uns darauf Sie mit der Garde in der kommenden Session bei unserer Großen Sitzung im Quellenhof und der Open Air Sitzung auf dem Neumarkt tanzen zu sehen. Wir danken Dir (Inga) für die letzten vier Jahre, in denen Du mit Marco Schmitz als das wohl beste Tanzpaar des ganzen Rheinlandes getanzt hast, wie selbst ein Mitglied des Festkomitees Kölner Karnevals feststellen musste :-) Wir bleiben auf der Suche nach einem Tanzoffizier, der mit Dir dann vielleicht sogar ab 2018 wieder bei Deinem HeimatKorps tanzt. Solange drücken wir Dir die Daumen, dass alles gut geht und wünschen Dir viel Spaß mit der Garde und dem Prinzen!! @ Dirk Trampen und Torsten RehbergJungs der Garde... passt gut auf Sie auf !! ;-)


Neue Marketenderin beim Oecher Storm:

18199514 10158638359060298 9122957127166743388 N

Carolina Schmitz wechselt von unseren Freunden den KoeJonge zum StormTanzmariechen Caro Schmitz wechselt mit sofortiger Wirkung die Farben. Die Drittplatzierte des „Ball der Mariechen 2017“ des Festausschuss Aachener Karnevals und bisher bei den „Koe Jonge Richterich“ aktiv, schließt sich dem KK Oecher Storm als Marketenderin an. Nach zehn Jahren in Richterich, wo sie von der Kinder- über die Jugendmarie bis zu den Senioren alle Stationen erfolgreich durchlaufen hat, möchte sie sich neuen tänzerischen Herausforderungen stellen. Trainiert wird Caro Schmitz auch weiterhin von ihrem Erfolgstrainer Elmar Bosold, mit dem sie seit sieben Jahren zusammenarbeitet. Vertraute Einigkeit herrscht bei den beteiligten Vereinen, der 1. Richtericher KG „Koe Jonge“ und dem KK Oecher Storm. „Wir möchten unserer sympathischen Caro keine Steine in den Weg legen, wenn sie sich sportlich verändern möchte“, bedauert „Koe-Jonge“-Präsident Patrick Poqué die Entscheidung der 16jährigen. Er freue sich aber darüber, dass sie zum befreundeten Traditionskorps Oecher Storm wechselt, denn da sei sie in sehr guten Händen, so Poqué weiter.Für Bernd Schaefer, Kommandant des „Storms“, ist Caro Schmitz ein Glücksgriff. Sie ist talentiert, erfolgsversprechend und passe vorzüglich ins Konzept der Tanzabteilung des 1881 gegründeten Korps. Die „Koe Jonge“ sind derzeit im intensiven Gedankenaustausch mit verschiedenen Mariechen aus der Städteregion Aachen, die Caro Schmitz als erste Marie folgen können. Beide Vereine wollen ihre neue Tanzmarie/Marketenderin bei ihren Ordensfesten den Vereinsmitgliedern vorstellen.Wir danken ganz besonders auch Jasmin Adams, die in der letzten Session kurzfristig bei uns eingesprungen ist und uns hervorragend vertreten hat, aber leider aus beruflichen Gründen in der kommenden Session nicht mehr zur Verfügung steht.Bild: Gerd Simons